Fellows



Endre Hárs
IFK_Research Fellow


Duration of fellowship
01. October 2004 bis 31. January 2005

Endre Hárs

PROJECT-TITLE

Die Figur des Menschen. "Anthropographie" um 1800



PROJECT-DESCRIPTION

"Reden vom Menschen" behaupten sich im Kommen und Gehen von Wissensformen und Wissenschaften nicht lediglich aus Gründen eines unüberwindbaren epistemologischen Anthropozentrismus bzw. -morphismus. Sie verdanken ihre historische Relevanz auch der Tatsache, daß sie die Veränderungen ihres Gegenstandes ebenso mitmachen wie mitverursachen. Die aus dieser Überlegung folgende Möglichkeit der gleichzeitigen Zusammenschau und Differenzierung historischer Formationen des anthropologischen Interesses gerät im Rahmen des Projekts zum Anlaß, "Rede(n) vom Menschen" zur Zeit der deutschen Spätaufklärung anhand alternierender, prozessualer, differentieller Modelle der Anthropologie der Gegenwart - sozusagen versetzt ("de-plaziert") auch im weiteren Sinne des Cultural Turn - neu zu sichten. Vermittels dieser Differenzen verpflichteten Perspektive richtet sich die Aufmerksamkeit auf konkurrierende Konstrukte des Menschen, die sich als textuelle Herstellungen, Produktionen, als anthropographische Hervorbringungen erarbeiten bzw. kenntlich machen lassen, wobei sich "Anthropographie" nicht auf die historische Disziplin gleichen Namens bezieht, sondern eine methodische Vorgehensweise signalisiert.

Von diesen theoretischen Vorgaben ausgehend, wird einerseits "Menschheitsgeschichten", multiplizierenden Effekten "großer Erzählungen" des Menschen, nachgegangen, die sich in Gegenbewegung zum ganzheitlichen Anspruch als Mit- und Unbewußtes, verdrängtes und aktualisiertes Wissen bzw. Nicht-Wissen in die Texturen einschreiben. Andererseits werden "Mittelgeschöpfe", Figurationen des Übergangs zwischen Mensch und Tier (und höheren Wesen), untersucht, die ein Vergleichsverhältnis konstituieren, in das der Mensch zu sich selbst gesetzt und durch das er zugleich seiner Kenntlichkeit beraubt wird.



CV

Universitätsdozent am Institut für Germanistik der Universität Szeged



Publications

U.a. (gemeinsam mit László Szilasi) Langsames Lesen. Geschichten und Tropen, Szeged 1996 (auf Ungarisch); Singularität. Lektüren zu Botho Strauß, Würzburg 2001; Ich - jenseits der Sprache. Literatur, Anthropologie, Kultur. Budapest/Szeged 2004 (auf Ungarisch)