Fellows



Judith Frömmer
IFK_RESEARCH FELLOW


Duration of fellowship
01. October 2011 bis 31. January 2012

Judith Frömmer

PROJECT-TITLE



PROJECT-DESCRIPTION



CV



Publications

Machiavellis Sibyllinische Bücher: Übertragene Anfänge und offene Enden in den Discorsi und im Principe, in: Tobias Döring, Barbara Vinken, Günter Zöller (Hgg.), Übertragene Anfänge. Imperiale Konfigurationen um 1800, München 2010, S. 51–76; Blüten, die das Leben treibt, oder: Wie die Lilie vom Tal ins Knopfloch wanderte, in: Stephan Leopold und Dietrich Scholler (Hgg.), Von der Dekadenz zu den neuen Lebensdiskursen. Französische Literatur und Kultur zwischen Sedan und Vichy, München 2010, S. 99–124; Kanäle der Wiedergeburt: Bilder und Geschichten der Renaissance bei Vasari und Flaubert, in: Archiv für Mediengeschichte 10, 2010, S. 127–138; Vaterfiktionen. Empfindsamkeit und Patriarchat in der Literatur der Aufklärung, München 2008.

16
January
2012
  • Lecture
Judith Frömmer

Judith Frömmer widmet sich in ihren Forschungen Torquato Tasso, dem sagenumwobenen italienischen Dichter, der in Zeiten der Gegenreformation am Hof der Este in Ferrara tätig war. Sein bis heute bekanntestes Werk „Gerusalemme liberata“ leitet die Genealogie der Este-Dynastie aus der Geschichte des Ersten Kreuzzugs ab.

>