Fellows



Philipp Bruckmayr
IFK_Junior Fellow


Duration of fellowship
01. October 2010 bis 30. June 2011

Philipp Bruckmayr

PROJECT-TITLE

Spirituelle Zentren in der kambodschanischen Peripherie: Die Rolle dreier Dörfer im religiösen Leben der muslimischen Cham



PROJECT-DESCRIPTION

Die islamische Minderheit Kambodschas, die Cham, sind nach einer langen Phase der Isolation (ca. 1965-1993) zu einem der weltweiten Hauptrezipienten globaler islamischer Wohlfahrtsaktivitäten und ein Betätigungsfeld für verschiedenste global agierende islamische Bewegungen geworden. Aufgrund der Partikularitäten ihrer rezenten Geschichte und ihrer inneren Zusammensetzung sowie durch ihre Lage an der Peripherie des, zumeist selbst als eine der Peripherien der islamischen Welt eingestuften, islamisch geprägten Bereiches Südostasiens, betrachtet das vorliegende Projekt die Cham als Fallstudie zur Rolle der Religion in der Globalisierung, und insbesondere zum globalen Islam als global flow und dessen Auswirkungen auf periphere Gemeinschaften.



CV

Philipp Bruckmayr ist Doktorand am Institut für Orientalistik der Universität Wien. Er erhielt 2007 den dritten Preis der Young Scholar Awards der „ISIM Review“ (Leiden), beteiligte sich 2008 am „Muslim Civilisation Abstracts”-Programm der Aga Khan University (London) und seit 2009 auch am Datenprojekt Thesaurus of Indonesian Manuscripts.



Publications

The Spread & Persistence of Maturidi kalam, in: Iran & the Caucasus, XIII, no. 1, 2009; Fethullah Gülen and Islamic Literary Tradition, in: Akbar S. Ahmad et al. (Hg.), Islam in the Age of Global Challenges: Alternative Perspectives of the Gülen Movement, Washington, D.C. 2008; Cambodia's Phum Trea as Mirror Image of Religious Change, in: ISIM Review, XX, 2007; Phnom Penh's Fethullah Gülen School as an Alternative To Prevalent Forms of Education for Cambodia's Muslim Minority, in: Ihsan Yilmaz et al. (Hg.), Muslim World in Transition: Contributions of the Gülen Movement, London 2007; The Cham Muslims of Cambodia: From Forgotten Minority to Focal Point of Islamic Internationalism, in: American Journal of Islamic Social Sciences, XXIII, no. 3, 2006.

20
December
2010
  • Lecture
Philipp Bruckmayr

Der Islamwissenschafter Philipp Bruckmayr zeichnet die Entwicklung des Islam in Kambodscha innerhalb der turbulenten letzten eineinhalb Jahrhunderte nach. Einer Zeitspanne, die von der Abfolge französische Kolonialherrschaft, Erlangung der Unabhängigkeit, Bürgerkrieg und Autogenozid unter den Roten Khmer, Isolation unter vietnamesischem Mandat und schließlich Hyperglobalisierung gekennzeichnet war.

>