Fellows



Stephen Toulmin
IFK_Visiting Fellow


Duration of fellowship
15. May 1995 bis 15. July 1995

Stephen Toulmin

PROJECT-TITLE

Sovereignty and History of Nationhood (in a Central European Context)



PROJECT-DESCRIPTION

[Für dieses Fellowship liegt keine klassische Projektbeschreibung vor]



CV

Stephen Toulmin, geb. 1922, Philosoph und Kulturhistoriker, Professor für Geisteswissenschaften am Center for Multiethnic and Transnational Studies, University of Southern California, sowie am Dept. of Philosophy, Northwestern University. Toulmin war ursprünglich Physiker, er hat zahlreiche Arbeiten auf den Gebieten Wissenschaftstheorie und Ethik veröffentlicht.



Publications

Auswahl: Human Understanding. Princeton, 1972; Wittgenstein's Vienna. (mit Allan Janik), New York, 1973; The Abuse of Casuistry: A History of Moral Reasoning. (mit Albert A. Jonsen), Berkeley, 1988; Cosmopolis. The Hidden Agenda of Modemity. New York, 1990 (deutsch bei Suhrkamp, 1994)