Erdal Kaynar
IFK_RESEARCH FELLOW


Zeitraum des Fellowships:
01. Oktober 2013 bis 31. Januar 2014

Erdal Kaynar

PROJEKTTITEL

Die Logik der Aufklärung und revolutionäre Realitäten



PROJEKTBESCHREIBUNG



CV

Erdal Kaynar war Postdoktorand am Institut français d’études anatoliennes in Istanbul im Jahr 2012/2013 und ist Mitglied des Centre d’études turques, ottomanes, balkaniques et centreasiatiques (CNRS–EHESS) in Paris.



Publikationen

(u. a.): mit Nathalie Clayer (Hg.), Penser, vivre et agir dans l’Empire ottoman et en Turquie, Louvain 2013; (ibid.) The Almighty Power of the Written Word. Political Conceptions of the Press at the Turn of the 20th Century, S. 151–170; Les Jeunes Turcs et l’Occident, histoire d’une déception programmée, in: François Georgeon (Hg.), L’Ivresse de la Liberté. La Révolution de 1908 dans l’Empire ottoman, Louvain 2012, S. 27–64.

18
November
2013
  • Lecture
IFK
Erdal Kaynar

Wie brechen Revolutionen aus? Diese Frage beschäftigt Sozialwissenschaften und Politik seit über 200 Jahren, um Revolutionen vorherzusagen, zu verhindern oder auszulösen. Dennoch hat jede Revolution ihr Überraschungsmoment, so Erdal Kaynar in seinem Vortrag über die politischen Implikationen gewaltsamer, gesellschaftlicher Umstürze.

>