Sophie Ledebur
IFK_Research Fellow


Zeitraum des Fellowships:
01. Oktober 2018 bis 31. Januar 2019

Sophie Ledebur

PROJEKTTITEL

Wissen im Entzug. Zur Emergenz und Funktionslogik der Dunkelziffer im 19. Jahrhundert



PROJEKTBESCHREIBUNG

Unter Dunkelziffer versteht man im Allgemeinen ein der Statistik verborgenes, aber dennoch als real angenommenes Geschehen. Sie bezeichnet etwas, das sich dem allgemeinen Wissen tendenziell entzieht und angsteinflößend wirkt. Als eine Figur des Verdachts produziert sie einen suggestiven Überschuss. In einem unbestimmten Raum, changierend zwischen Wissen, Nichtwissen und böser Vorahnung, vermag die Rede von einer „hohen Dunkelziffer“ sowohl an der objektivitätsversprechenden Statistik als auch an der proklamierten Gefahr zu partizipieren. Ziel des Forschungsvorhabens ist es, eine Geschichte der Durchwaltung einer Bevölkerung unter dem Vorzeichen der Gefahr zu schreiben und gouvernementale Regierungspraktiken aus der Perspektive eines (Nicht-)Wissens zu beleuchten.



CV

Sophie Ledebur ist Historikerin. Sie war von 2006 bis 2009 Mitglied des Initiativkollegs „Naturwissenschaften im historischen Kontext“ an der Universität Wien. Nach einem "Writing-Up" Predoctoral Fellowship am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (Abt. III) promovierte sie 2012 mit der Arbeit "Das Wissen der Anstaltspsychiatrie in der Moderne. Zur Geschichte der Heil- und Pflegeanstalten Am Steinhof in Wien“. Von 2009 bis 2015 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin des DFG-Forschungsverbundes „Kulturen des Wahnsinns. Schwellenphänomene der urbanen Moderne“. Im Anschluss war sie für ein Visiting-Fellowship am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (Abt. II). Zuletzt war sie Fellow am Exzellenzcluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ an der Universität Konstanz.



Publikationen

gem. mit Monika Ankele und Céline Kaiser, Aufführen – Aufzeichnen – Anordnen. Wissenspraktiken in Psychiatrie und Psychotherapie, Heidelberg 2018; Das Wissen der Anstaltspsychiatrie in der Moderne. Zur Geschichte der Heil- und Pflegeanstalten Am Steinhof in Wien, Wien, Köln, Weimar 2015; gem. mit Alexander Friedland, Rainer Herrn und Johannes Kassar, Bühnen des Wahnsinns. Inszenierungen psychischer Alterität (=Special Issue. Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 37, 2014).

21
Januar
2019
18:15
  • Lecture
IFK
Sophie Ledebur

Die Dunkelziffer ist eine Figur des Verdachts. Mit ihr werden Ängste geschürt und Ressourcen mobilisiert. Aktuell fordern Politik und Wissenschaft auf nationaler und internationaler Ebene umfangreiche Dunkelfeldstudien. Sophie Ledebur fragt nach der Genealogie des Phänomens des unentdeckten Verbrechens.

>