ICC 2019 TOKYO Auszeichnung für Tina Frank

ICC 2019 TOKYO

 

Auszeichnung für Tina Frank, Lehrende der Visuellen Kommunikation an der Kunstuniversität Linz, sowie Ramon Bauer und Christoph Fink im Rahmen der International Cartographic Conference in Tokyo.

Im Rahmen des Projektes POREM realisierte Tina Frank zusammen mit Christoph Fink (Universität Helsinki) und Ramon Bauer (Universität Wien) die digitale Karte und Website "Politics of Remembrance - Explore Vienna's Culture of Remembrance". Bei der Internationalen Konferenz für Kartographie in Tokyo wurden sie nun mit dem ersten Preis in der Kategorie "digital products" ausgezeichnet.

www.univie.ac.at/porem/maps