Karin Harrasser: Auf Tuchfühlung. Eine Wissensgeschichte des Tastsinns

In der Reihe "Schauplätze der Evidenz" des Campus Verlag erschien Karin Harrassers Publikation "Auf Tuchfühlung. Eine Wissensgeschichte des Tastsinns". Zum Buch: Der Tastsinn fordert Kultur- und Medientheorie heraus. Er pendelt in der Philosophie sowie in seiner wissenschaftlichen Erforschung zwischen zwei Polen: Zum einen wurde er routinemäßig erkenntnistheoretisch zugunsten der Fernsinne abgewertet. Im Tasten droht das Sinnliche die Erkenntnis zu überrumpeln, dem Subjekt nur vermischte Eindrücke zuzuspielen. Weiter