05
November
2013
  • Specials
Kunstuniversität Linz, Audimax, Kollegiumgasse 2, 4010 Linz
Konrad Paul Liessmann

Festakt / Festrede: Konrad Paul Liessmann: In einem Atemzug. Über das Verhältnis von Wissenschaft und Kunst

20 Jahre / 40 Jahre Kunstuniversität Linz/ Festrede / Konrad Paul Liessmann

 

Wissenschaft und Kunst werden gerne in einem Atemzug genannt. Beide gelten als die Eckpfeiler einer entwickelten modernen Kultur, die Autonomie der Künste und die Freiheit der Wissenschaften haben entscheidend das Selbstverständnis der Moderne geprägt. Und immer wieder werden auch inhaltliche und methodische Ähnlichkeiten, ein Nahverhältnis, ja, eine gewisse Ununterscheidbarkeit festgestellt. Dienen nicht auch die Künste der Erkenntnis? Und arbeiten nicht auch die Wissenschaften ästhetisch? Und sind nicht dort, wo die neuen Wissenschaften vor allem auf dem Felde der digitalen Medien ihre avancierten Technologien entwickeln, diese dadurch generierten virtuellen Welten von ästhetischen Entwürfen überhaupt noch zu unterscheiden? Haben wir nicht im universell einsetzbar gewordenen Begriff des Designs eine Kategorie gefunden, die dies pointiert zum Ausdruck bringt - vom Gendesign bis zum Ausstellungsdesign? Und dennoch: Es ist nicht alles eins. Es gibt Unterschiede zwischen Wissenschaft und Kunst, und es gibt Grenzen, die diese Unterschiede markieren. Diese zu ignorieren bedeutete, die produktive Spannung zu vergessen, die aus der Differenz, nicht aus der Einheit von Wissenschaft und Kunst folgt.

Ort: Kunstuniversität Linz, Audimax, Kollegiumgasse 2, 4010 Linz

Zurück