17
Juni
2019
  • Lecture
IFK

POP IS NOT DEAD! DIGITALE FRAGMENTE UND ÄSTHETISCHE DYNAMIKEN

18:15

Pop beinhaltet mehr als Musik und seine Seitentriebe, mehr als das kulturindustriell Verwertbare. Pop ist, nach Diedrich Diederichsen, ein dynamisches Konglomerat, das von allen Beteiligten stets neu arrangiert werden muss. Pop ist netzwerkartig, hybrid und oberflächlich; zirkulierend, nonkonform und allgegenwärtig; global, lokal und ungreifbar.

 

Ein in der Auseinandersetzung mit Pop eher unterbeleuchteter Aspekt ist die Verbreitung und Verwendung von Software. Auch digitale Musikproduktionssoftware zirkuliert in derselben Hochgeschwindigkeit wie Pop und steht gleichwertig im Zentrum von skandinavischen EDM-Produktionen wie von nordafrikanischen Hochzeitstänzen. „Software tools are never neutral“, heißt es beim Autor und Musiker Jace Clayton aka DJ /rupture. Folglich gilt es, das Hauptaugenmerk einer gegenwärtigen Konfrontation mit Pop auf die Programmierung, das Programm und dessen Programmatik zu legen. Software kann im gleichen Ausmaß ermöglichend wie begrenzend sein, ihr spezifischer Einsatz birgt mehr als nur ästhetische Detailkorrekturen. Software wird folglich zum Leitfaden und Analysegegenstand einer aktuellen Auseinandersetzung mit popmusikalischer Mobilität, denn der Anspruch einer zeitgenössischen Popmusik liegt in der Hingabe an eine Grenzenlosigkeit, in der alle AkteurInnen und Artefakte im Groove einer global-kulturellen Polyrhythmik interagieren.

 

Moritz Pisk studierte Informationsdesign an der FH Joanneum in Graz, bevor er von 2013 bis 2016 das Masterstudium für Medienkultur- und Kunsttheorien an der Kunstuniversität Linz absolvierte. Er war Studienassistent in der Abteilung für Kulturwissenschaft, 2016 war er Co-Organisator des Linzer Festivals Zukunftsmusik. Er lehrte als Universitätsassistent an der Kunstuniversität Linz, wo er seit 2016 mit einem Forschungsprojekt zum Wechselspiel von technischer und ästhetischer Innovation im Pop promoviert. Neben einigen Projekten in der dichten Unordnung von Kunst, Popmusik und Theorie erprobt sich Pisk immer wieder als DJ. Moritz Pisk ist IFK_Junior Fellow.

 

Mit Ihrem Kommen erteilen Sie uns die Erlaubnis zur Veröffentlichung von Bild- und Video-Aufnahmen, die im Rahmen der Veranstaltung entstehen.

Weitere Informationen zu Moritz Pisk

Ort: IFK

Zurück