15
Oktober
2014
-
17
Oktober
2014
  • Conference
IFK, Akademie der bildenden Künste Wien

TAGUNG: POP III – AKADEMISIERUNG, MUSEALISIERUNG, RETRO

Die längst unbestrittene Unterteilung in Pop als Gegenkultur (Pop I) und Pop als ästhetischer Mainstream seit den 1980er-Jahren (Pop II) wird 15 Jahre alt. Mit guten Gründen lässt sich fragen, ob neuere stilistische, mediale oder akademische Tendenzen des Pop in dieser Zweiteilung noch adäquat abgebildet sind, Phänomene, die im Rahmen dieser Tagung versuchsweise unter Pop III gebündelt werden.

Zum einen ist da die Retro-Welle und die mit ihr verbundene kuratorische Haltung zum Pop. (Ist Pop jetzt Kunst? Kommt ihm Klassizität zu? Schadet ihm die Musealisierung?) Mit solchen Arten der Aufwertung (oder vielleicht auch einfach mit der historischen Dauer) von Pop geht zum anderen eine zunehmende Akademisierung des Pop-Diskurses einher. An die Seite der von Fans für Fans verfassten Zeitschriften treten wissenschaftliche Organe und Projekte zur Erforschung der Popkultur (Lehrstühle für Popmusik, Popliteratur in der gymnasialen Oberstufe etc.). Wie sind solche Tendenzen einzuschätzen? Stellen sie dem kommerziellen Exodus in Pop II nun einen vergleichbaren in die Welt der Künste und der Wissenschaft an die Seite? Oder findet hier ganz schlicht ein Etablierungsprozess statt, der Pop mit Blick auf seine Gehalte und Verfahren (endlich) angemessen wertschätzt? Über solche Perspektiven werden folgende Fragen gestellt: Was ist heute die adäquate Rede über Pop innerhalb und außerhalb der Akademie? Was sind ihre Bedingungen, ihre Spezifika, was kann sie leisten, und wo hat sie ihre Grenzen?

KONZEPTION: Moritz Baßler (Germanistisches Institut, Westfälische Wilhelms-Universität Münster), Diedrich Diederichsen (Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften, Akademie der bildenden Künste Wien), Heinz Drügh (Institut für Deutsche Literatur und ihre Didaktik, Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main)

TEILNEHMERINNEN: Michael Bracewell (London), Adam Harper (Berkshire),Thomas Hecken (Germanistik – Neuere deutsche Literatur II, Universität Siegen), Tom Holert (Institute for Studies in Visual Culture e.V., Berlin), Christian Höller (springerin. Hefte für Gegenwartskunst, Wien), Thomas Meinecke (Berg bei Eurasburg), Birgit Richard (Institut für Kunstpädagogik, Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main), Eckhard Schumacher (Institut für Deutsche Philologie, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald), Ruby Sircar (Institut für bildende Kunst, Akademie der bildenden Künste Wien).

KEYNOTE: Michael Bracewell: Germany is your America
Akademie der bildenden Künste Wien, Schillerplatz 3, 1010 Wien, Raum M 13A
19.00 Uhr

Abstracts POPIII Abstracts_POPIII.pdf (146,4 kB)
Keynote POPIII Keynote_POPIII.pdf (50,8 kB)
Programm POPIII Programm_POPIII.pdf (106,3 kB)

Ort: IFK, Akademie der bildenden Künste Wien

Zurück