>

Full Contact - Markus Burgstaller

Markus Burgstaller

HD Video, 7 sek im Loop © Markus Burgstaller.

Das Ausgangsmaterial für die Arbeit „full contact" ist ein YouTube-Amateurvideo. Zu sehen ist eine brutale Straßenkampfszene zweier Männer, die von einer bewegten, authentisch wirkenden Kameraposition aus dokumentiert wird. Von einem gewählten Ausschnitt des Videos wurde ein Loop konstruiert und dessen 168 digitale Einzelbilder auf Papier ausgedruckt. In einem zweiten Schritt hat der Künstler diese bis an die Grenze der Zerstörung manuell bearbeitet, um sie dann wieder zu einem Loop zusammenzufügen. Auf der akustischen Ebene sind bearbeitete Soundaufnahmen von Kratzern auf Vinylschallplatten zu hören. Die künstlerische Intervention nähert sich der Brutalität des ursprünglichen Kampfes in Bild und Ton an. Der Akt der Zerstörung wurde direkt auf das Material übertragen und demontiert die 168 bewegten Standpunkte der Kamera.