Calendar

Preview

Research Foci

WELCOME RECEPTION

3. Oktober 2016, 18h30

Das IFK_Programm des Wintersemesters 2016/17

ist online!

Lecture

03.10.2016

WELCOME RECEPTION

Das IFK lädt herzlich am 3. Oktober 2016 um 18.30 Uhr zur Welcome Reception. Thomas Macho, Direktor des IFK, sowie der IFK_Staff und alle Interessierten begrüßen gemeinsam die IFK_Fellows des Wintersemesters bzw. des Studienjahres 2016/17:

 


Read more ...

Lecture

10.10.2016

RÜDIGER CAMPE: DER INSTITUTIONENROMAN GEHT INS KINO: KAFKAS „PROCESS“ IN WELLES’ „THE TRIAL“

In Orson Welles' Verfilmung von "Process" trifft K. in seinem Großraumbüro unversehens auf einen Computer. Einer von vielen Einfällen des größten Theatralikers des Kinos, die zeigen, was Kafka erzählt: Romanmenschen durchlaufen bei ihm nicht mehr Stationen ihrer Bildung; Geschichten sind aus Institutionen gemacht, die das Leben formatieren.



Read more ...

Conference

13.10.2016 - 15.10.2016

UTOPIA 2016 KREATIVDIALOG 5: IMAGINATION UND ENTWURF

1516 erschien, ein Jahr vor Luthers Thesenanschlag, mit Unterstützung des Humanisten Erasmus von Rotterdam, die „Utopia“ des englischen Staatsmanns Thomas Morus, der am 6. Juli 1535 – wegen der Verweigerung des Eids auf Heinrich VIII. – vor dem Londoner Tower enthauptet wurde. Die fiktive Beschreibung einer idealen Gesellschaft auf der Insel Utopia ist nach wie vor verblüffend aktuell, mit Bemerkungen zur Ökonomie, zur Abschaffung des Privateigentums und des Geldes, mit einer Kritik der Todesstrafe und des Krieges oder mit Kommentaren zu Religion und Sterbehilfe. Utopia 2016? 



Read more ...

Lecture

17.10.2016

11TH ERIC WOLF LECTURE: ANNA TSING, OTHERS WITHOUT HISTORY: ORGANISMS AS AGILITY-SHIFTING ACTORS IN THE TRAJECTORY OF CAPITAL

Is history-making only the domain of human beings? For the American cultural anthropologist Anna L. Tsing, plants, fungi, and bacteria are also agents of historical change. Proceeding from the economics of colonial plantations and in light of the consequences of contemporary capitalism for the environment, Tsing argues in her Eric Wolf Lecture that we must foreground pests and pathogens, e.g., in our consideration of how history is made. 

 


Read more ...

Lecture

24.10.2016

REBECCA ROVIT: "FIRST RESPONDER" ARTISTS, 1945–1948: THEATRE—FROM THE RUBBLE TO RENEWAL

When the Red Army and Allied forces entered Berlin in 1945, the war had destroyed the city’s infrastructure, disrupting all “familiar points of reference—of community, of social and cultural network” for Germans caught in the transition.(1) Rebecca Rovit examines the effects of war and military occupation on an emergent theatre repertoire. 



Read more ...

Workshop

28.10.2016

BILDERSTURM - TERROR UND KRIEG ALS VISUELLE INSZENIERUNGEN

Die symbolische Bedeutung des Bildersturms in aktuellen Konflikten ist bisher kaum Thema sozial- oder kulturwissenschaftlicher Analysen: der Workshop versucht deshalb, anhand von drei Beiträgen zu zentralen Ereignissen und Akteuren, Anstöße zu einer Diskussion dieser aktuellen Form der Visualisierung von politisch-religiösen Konflikten zu geben. 



Read more ...

Lecture

07.11.2016

GÜNTHER SANDNER: PLANNING FOR FREEDOM. ISOTYPE UND DER BRITISCHE DOKUMENTARFILM IM ZWEITEN WELTKRIEG

Im April 1941 kontaktierte der britische Dokumentarfilmer Paul Rotha den seit Kurzem in Oxford lebenden Otto Neurath. Er stellte sich die Frage, ob die von Neurath entwickelten Piktogramme (Isotype) nicht auch in Filmen verwendet werden könnten. Daraus resultierte ein bemerkenswertes Kapitel in der Geschichte der britischen documentaries. 

 


Read more ...

Workshop

09.11.2016 - 10.11.2016

LANGUAGES IN CONTACT: THE DANUBE AS A CULTURAL SPACE FROM A LINGUISTIC PERSPECTIVE

What happens to speakers of various languages, groups with diverse social and economic practices, when they come into contact with each other in a geographic area? The workshop explores this question with regard to the languages and peoples of the Danube region, focusing mainly on German, Hungarian, Romanian, Serbian and Croatian, and Yiddish. 



Read more ...

News

Steirer des Tages

Stefan Laube, Soziologe und IFK_Junior Fellow im Studienjahr 2012/13, wurde aufgrund seiner neuesten Publikation "Nervöse Märkte: Materielle und leibliche Praktiken im virtuellen Finanzhandel“ von der "Kleinen Zeitung" zum "Steirer des Tages" gekürt.

Read more …

IFK_Gast des Direktors William Kinderman am Klavier - Vienna Humanities Festival

William Kinderman, Musikwissenschafter und Pianist, zudem IFK_Gast des Direktors im Wintersemester 2016/17, spielt im Rahmen des "Vienna Humanities Festival" Ludwig van Beethovens Klaviersonate Nr. 26 in Es-Dur – „Les Adieux“. Sonntag, 25. September 2016, 17h30, TU Wien, Festsaal.

Read more …

SPEKULATIVE MATERIALITÄT

Spekulative Materialität / Speculative Materialities 8. bis 12. September 2016 Postcity, Bahnhofplatz 11, Linz Interface Cultures Student Exhibition at Ars Electronica 2016

Read more …

KALTEN STAUB AUFWIRBELN. WINTERREISEN UM 1816

Symposion des Vereins .akut (Konzeption: Gabriele Geml, ehem. IFK_Junior Fellow und Han-Gyeol Lie): am 29. und 30. September 2016 zum sogenannten »Jahr ohne Sommer« 1816 - ein Jahr, das infolge des Tambora-Ausbruchs 1815 in weiten Teilen Europas von besonderer Kälte war; aber auch besondere Himmelsphänomene wie Nebensonnen und farbintensive Sonnenuntergänge hervorbrachte. Vor diesem Hintergrund und der nachfolgenden Krisenzeit (Ernteausfälle, Teuerung und Hungersnöte) betrachten wir Kunst und Kultur der Biedermeierzeit, mit einem Fokus auf den Werken Franz Schuberts.

Read more …

"Ich vergesse"

Eine Publikation von Christine Abbt - ehemaliger IFK_Research Fellow. Christine Abbt ist Prof. Dr., ist SNF-Förderungsprofessorin für Philosophie an der Universität Luzern.

Read more …

über holz

Die Leichtigkeit des Seins. 22. – 25. August 2016 Universität Wien, Universitätsring 1 Ausstellung des Masterlehrgang überholz bei World Conference on Timber Engineering WCTE

Read more …

IFK_Junior Fellow abroad Magdalena Bachmann promovierte sub auspiciis praesidentis!

Promotion im Beisein des Bundespräsidenten: Am 8. Juni 2016 wurde Magdalena Bachmann an der Universität Innsbruck unter den Auspizien von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer promoviert. Magdalena Bachmann ist IFK_Junior Fellow abroad.

Read more …

Fellows

IFK_Fellows und ihre Forschungsprojekte im Wintersemester 2016/17

Rüdiger Campe wird den Romantyp Institutionenroman definieren und diesen in Schule, Hospital, Bürokratie und Gericht verorten. Sabina Folnović Jaitner liest Heidegger auf bosnisch, kroatisch und serbisch. Eva Hallama erkennt in den “Grenzentlausungslagern” der NS-Zivilverwaltung die Verschränkungen von “Fremdheit” und “Infektion”. William Kinderman entdeckt den politischen Beethoven und Bernhard Leitner die Entwicklung eines neuropsychiatrischen Denkstils in Österreich und Japan um 1900. Ross Lipton begibt sich auf die Spuren von Otto Wagner und Camillo Sitte, Thilo Neidhöfer wiederum auf die des Anthropologen-Ehepaars Margaret Mead und Gregory Bateson. Sarah Nimführ untersucht die Lebenssituation nicht abschiebbarer Geflüchteter in Malta, Mareike Peschl die Praxis de Self-Trackings. Ljiljana Radonić fokussiert auf den Zweiten Weltkrieg in postsozialistischen Gedenkmuseen. Anu Raunio beschreibt interkulturelle Begegnungen zwischen Nord- und Südeuropa in der Reiseliteratur des 18. Jahrhunderts, Andrea Riemenschnitter die traditionelle Landschaftsästhetik in der Umweltliteratur und -kunst Chinas. Klaudia Rottenschlagers Interessen liegen auf den Potenzialen und Grenzen der transkulturellen Übersetzung mit Schwerpunkt Palästina. Rebecca Rovit forscht am Wiederaufbau kultureller Landschaftenin Berlin und Wien nach dem 2. Weltkrieg. Günther Sandner widmet seine Forschungen den Filmen Paul Rothas mit dem Isotype Institute. Sophie Schasiepen beleuchtet die Hintergründe zur Rückführung der Überreste der Anthropologen Klaas und Trooi Pienaar nach Südafrika. Chris Tedjasukmana analysiert die Bewegungsbilder 2.0 – Öffentlichkeit, politische Ästhetik und die neuen Webvideos, Wolfgang Trimmel die interkulturelle Selbstübersetzungen aus dem Arabischen ins Englische.


Read more …

Exhibitions

IFK_ART

 

IFK und Bildhauerei Transenraum Linz


Jedes Jahr zeigt das IFK die Arbeiten einer Kunstklasse – ab Oktober 2016 wird die Klasse von Ali Janka & Tobias Urban (Gelitin) im Zuge eines Work in Progress bei uns ein und aus gehen. Im Sommersemester 2017 werden die Ergebnisse dieser Begegnung auf einer Finissage zu sehen sein.

 

IFK und Bildhauerei Transenraum Linz berühren einander. Heraus kommen eine Skulptur, eine Bewegung, ein Geruch, ein kondensierter Gedanke.

 


Read more …