Calls for IFK_Research and Senior Fellowships

The recent application round is for the academic year 2020/21.

Application Start: 1 May 2019


Application End: 1 July 2019

Downloads

 

Illustration: Vernena Snurer

Calendar

24
October
2019
DIDIER FASSIN
  • Lecture
  • Lecture Series

13TH ERIC WOLF LECTURE: OF PLOTS AND MEN. THE HEURISTICS OF CONSPIRACY THEORIES

18:00

Conspiracy theories have flourished across the world in the modern era. Not that they did not exist in earlier periods, but the notion that emancipation from religion and superstition promised by the Enlightenment would prevent them has definitely fizzled out.

>
28
October
2019
ANDREAS HAUG
  • Lecture

ALS DIE TÖNE SICHTBAR WURDEN: DIE ERFINDUNG EUROPÄISCHER NOTENSCHRIFT IM NEUNTEN JAHRHUNDERT

18:00

Im neunten Jahrhundert kamen nördlich der Alpen neuartige Zeichensysteme auf, die es erstmals ermöglichten, die beim Singen von der Stimme ausgeführten Tonbewegungen sichtbar zu machen: eine mittelalterliche Erfindung, für die es keine antiken Vorbilder gab und ohne die es die neuzeitliche Notenschrift nicht gäbe.

>
04
November
2019
PAUL FEIGELFELD
  • Lecture

THE GREAT LOOP FORWARD. EINE GESCHICHTE DER MEDIEN ZWISCHEN CHINA UND EUROPA 1700–1932

18:00

Der Vortrag unternimmt den Versuch, Spuren des Wissens, die von China nach Europa führen, freizulegen und die rekursiven Infrastrukturen zu untersuchen, die in der Übertragung mathematisch-logischen und philosophischen Wissens eine entscheidende Rolle spielen: Wie viel chinesisches Wissen treibt sogenannte westliche Wissenschaft und Medien?

 

>

Blog

IFK_Art 2016/17

Interessante Fummel Kunst

>

Theater der Dinge, 23.-29.10.2019 Berlin

Internationales Festival des zeitgenössischen Figuren- und Objekttheaters, Schaubude Berlin. Diesmal unter dem Motto „Kaputt“, unter Mitwirkung von Beate Absalon, derzeit IFK_Junior Fellow.

>

Thomas Meinecke erhält den Berliner Literaturpreis 2020

Thomas Meinecke, IFK_Writer in Residence im Sommersemester 2016, erhält den Berliner Literaturpreis 2020. Der Preisträger nimmt die Berufung der Freien Universität Berlin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preußische Seehandlung an. Das IFK_Team gratuliert auf das Herzlichste!

>

Ausstellung und Symposium: "Friendly Fire" und " Fahnenflucht aus digitalem Kriegsgebiet"

Exibition: "Friendly Fire" 22.10-14.11. 19

Symposium: "Fahnenflucht aus digitalem Kriegsgebiet",24.20.19

Wie lässt sich das Videospiel als eines der weltweit größten Unterhaltungsmedien als künstlerisches Material verwenden? Welche Aneignungsstrategien entwickeln KünstlerInnen und die Community um die wachsenden Städte, Kriegslandschaften und Welten der Videospiele parasitär umzunutzen? 

In einem interdisziplinären Symposium wird das Grenzland am digitalen Schlachtfeld abgegangen. Dabei diskutieren WissenschaftlerInnen aus kulturanthropologischer (Ruth Eggel), medien- und kulturwissenschaftlicher (Margarethe Jahrmann, Benjamin Beil, Philipp Bojahr, Helmut Lethen, Leonhard Müllner, Robin Klengel, Michael Stumpf), kulturhistorischer (Stephan Schwingeler, Ernst Strouhal) und angewandter (Ulrich Brandstätter) Perspektive. Weiters werden künstlerische Positionen (Jona Kleinlein,Total Refusal) in die Diskussion eingebunden.

 

Den praktischen Anschluss bildet dabei die zeitgleich stattfindende Ausstellung Friendly Fire des Künstlerkollektivs Total Refusal, das sich mit künstlerischer Intervention in aktuellen Videospielen beschäftigt und nun in Linz seine Arbeiten zu diesem medienkulturell so aktuellen Thema präsentiert. Die Eröffnung beginnt mit der Performance Wonderboy von Barbi Markovic.


Kunst Universität Linz, Österreich, Domgasse 1 (Raum Ex-Postmusik, 4. OG)

Eintritt frei

 

AUSSTELLUNG Friendly Fire

http://www.memphismemph.is/friendly-fire 

22.10. - 14.11.2019, Eröffnung am 22.10., 19:00 Uhr

MEMPHIS Artspace Linz, Österreich, Untere Donaulände 12

>

Buchpräsentation: Gekreuzte Geschichten. Erfahrungen des Exils in Mexiko und Österreich

Der Band dokumentiert ein interdisziplinäres und internationales Projekt von über 40 Historiker_innen, Filmschaffenden und bildenden Künstler_Innen, Kurator_innen und Vermittler_innen die im „Gedenkjahr 2018“ den Wiener Mexikoplatz über sechs Monate aufgemischt haben und dabei bis ins tatsächliche Mexiko vorgestoßen sind.
Im Zentrum stand die Verbindung historischer Erinnerung an Vertreibung und Exil mit aktuellen Migrations- und Asylerfahrungen. Am Wort waren die Protagonist_innen selbst.
 
Herausgeber: Berthold Molden (IFK_Research Fellow im Sommersemester 2009), Bahoe Books
Ort: Volkskundemusem
>

A "Hysterical Mining" Evening with… Karin Harrasser & Paul Feigelfeld

29/9 2019
19:00
Kunsthalle Karlsplatz 
Wien

Hysterical Mining Evening with… ist ein offenes Format, das sich unter unterschiedlichen Perspektiven – je nach Präferenz und Background seiner Gäste – den Verbindungsmöglichkeiten von Feminismus, Kunst und Technik widmet. Inhalte und Fragen von Hysterical Mining werden aufgegriffen und im Kontext aktueller politischer und popkultureller Diskurse vertiefend diskutiert.

Karin Harrasser ist Medien- und Kulturwissenschaftlerin. Sie ist Professorin für Kulturwissenschaft an der Kunstuniversität Linz und Co-Herausgeberin (gemeinsam mit Elisabeth Timm) der Zeitschrift für Kulturwissenschaften.

Paul Feigelfeld ist Medientheoretiker, Autor, Übersetzer und Herausgeber, sowie Kurator, Dozent und Referent an unterschiedlichen Kunsthochschulen und -institutionen. Gemeinsam mit Marlies Wirth hat er die Ausstellung Uncanny Values am MAK im Rahmen der Vienna Biennale for Change 2019 kuratiert. Ab 1. Oktober 2019 ist Paul Feigelfeld IFK_Junior Fellow.

 

>