Unsere Vorträge finden hybrid statt. Für eine Zoom-Teilnahme ist eine Meeting-Registrierung notwendig. Die Präsenzteilnahme an den Vorträgen ist für Besucher*innen momentan leider nicht möglich.




IFK_Audio_Mitschnitte von Vorträgen und Tagungen zum Hören. "IFK_lectures & translations" Book-Trailer zum Sehen.

Klick ear, get streams

 

Die Bewerbung für ein IFK_Junior Fellowships für das Studienjahr 2022/2023 (1. Oktober 2022 bis 30. Juni 2023) läuft von 29.11.21 bis 31.1.22 >>

Kalender

13
Dezember
2021
Claudius Ströhle
  • Lecture

Remittances als Übersetzung. Wie transnationale Migration die Herkunftsorte verändert

18:15

Wenn Menschen migrieren und andernorts Geld verdienen, teilen sie ihren Lohn oftmals mit ihrer Familie im Herkunftsort. Diese sogenannten Remittances haben vielfältige Effekte auf die handelnden Menschen und involvierten Regionen. Welche Rolle spielen die Transfers im Kontext der Arbeitsmigration zwischen Österreich und der Türkei?

>
15
Dezember
2021
-
17
Dezember
2021
  • Conference

Radikale Imagination. Cornelius Castoriadis zum 100. Geburtstag

Anlässlich des 100. Geburtstages von Cornelius Castoriadis 2022 ist ein Themenheft der »Zeitschrift für Kulturwissenschaften« geplant, das sich bisher weniger beleuchteten Seiten von Castoriadis’ Philosophie widmet und die Bedeutung dieses Denkers für zeitgenössische Debatten herausarbeitet. Die Arbeitstagung eröffnet die Diskussion.

>
20
Dezember
2021
Philipp Sperner
  • Lecture

Von der Freundschaft zwischen Maus und Krähe oder die Erfindung der indischen Mittelschichtsmoral

18:15

 

Für die Maus ist die Freundschaft mit der Krähe eine sehr riskante Angelegenheit, die nur mit Klugheit gelingen kann. So suggeriert es die Fabel aus dem altindischen »Pañcatantra«. Doch geht es hier nicht (nur) um Tierbeziehungen, sondern auch um die Geschichte der bürgerlichen Erziehung sowie der nationalen Selbstbestimmung in Indien.

>

Blog

David S. Luft: "The Austrian Dimension in German Intellectual History: From the Enlightenment to Anschluss"

David S. Luft was a senior fellow at IFK in 2004-2005. The book he began while he was at IFK has now appeared: The Austrian Dimension in German Intellectual History: From the Enlightenment to Anschluss (Bloomsbury Academic, 2021).

>

Vortrag von Helmut Lethen: Krise und Kleinformat. Von der Institutionskritik zur politischen Mobilisierung (1918—1933)

Im Rahmen des Workshops des DFG Graduiertenkollegs "Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen", organisiert von Caroline Adler, Maddalena Casarini und Daphne Weber, der vom 16. bis 18.9.21 in Berlin stattfand, hielt Helmut Lethen den Vortrag: Drehtüren der Einbildungskraft – im Kleinformat der Fotografie.

>

VALIE EXPORT ERHÄLT MAX-BECKMANN-PREIS

Die Künstlerin VALIE EXPORT (81) erhält den mit 50.000 Euro dotierten Max-Beckmann-Preis 2022 der Stadt Frankfurt. Das entschied gestern ein Kuratorium unter Vorsitz der Frankfurter Kulturdezernentin Ina Hartwig. VALIE EXPORT gelte heute „als Ikone feministischer Kunst und hat Generationen von Nachfolgerinnen geprägt“, so Hartwig. Die Verleihung erfolgt anlässlich des Geburtstags von Max Beckmann am 12. Februar 2022. WIR GRATULIEREN!

>

Käthe Wenzel, Vortrag "Zeichnen & Sprechen - eine praktische Verhandlung"

Käthe Wenzel
Käthe Wenzel

EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN, SFB 1391 ANDERE ÄSTHETIK: TAGUNG DES QUERSCHNITTSBEREICHS „NORM UND DIVERSITÄT“

Ästhetisches Aushandeln. Normen und Praktiken in der Vormoderne.11.–13. November 2021, Hybrid-Veranstaltung, Alte Aula, Fr, 12. November 17:15 Käthe Wenzel (Ästhetische Praxis, Flensburg/Berlin, IFK_Senior Fellow): Zeichnen & Sprechen - eine praktische Verhandlung

>

Österr. Filmmuseum: »Ein Fest für Ilse Aichinger«

Am 9. November 2021 feiert das Österreichische Filmmuseum die Autorin und Cineastin Ilse Aichinger, die am 1. November 2021 100 Jahre alt geworden wäre. Gezeigt wird Der dritte Mann (1949), ein Lieblingsfilm, in dem ihre Zwillingsschwester Helga Michie mitspielt, und der den Tag, wie Aichinger sagt, krönt.

Nach einer Begrüßung durch Annegret Pelz und Birgit Erdle, die Herausgeberinnen des Ilse Aichinger Wörterbuchs (2021), sprechen Christine Ivanovic zum Kino als einer Form des Verschwindens, Sigrid Nieberle zu Aichingers Wiener Kinos, Thomas Macho (IFK) fragt nach Brücken, die sich von Ilse Aichinger zu Robert Neumann, Helga Michie und Pier Paolo Pasolini schlagen lassen, und Ute Holl spricht zu Aichingers Text und zu dem Film Der dritte Mann. (Annegret Pelz, Birgit Erdle)

>