Kalender

Filter:
10
Oktober
2022
18:15
  • Lecture
IFK & IFK@Zoom

ERUDITION AND VIOLENCE. SEBASTIAN TENGNAGEL (1563–1636), LOOTED MANUSCRIPTS, AND PRISONERS OF WAR

Early modern Europe saw new knowledge about the Islamicate world arise at the same time that disruptive conflicts were occurring in religious and broader cultural contexts. But what is the interplay between these developments?

>
»Einbringung der Türkenbeute aus Ungarn nach Wien im Jänner 1594«, Wien Museum, Online Sammlung 212828
»Einbringung der Türkenbeute aus Ungarn nach Wien im Jänner 1594«, Wien Museum, Online Sammlung 212828
13
Oktober
2022
18:15
  • Bücherschau
IFK & IFK@Zoom

»KÜNSTLER, LEIB UND EIGENSINN. DIE VERGESSENE SIGNATUR DES LEBENS IN DER KUNST« ANDREAS BEYER IM GESPRÄCH MIT THOMAS MACHO

Überall Formen und Körper, doch nirgends ein Leib. Andreas Beyer rehabilitiert die Körperlichkeit des Künstlers in der Kunstgeschichte und entfaltet auf mitreißende und sinnliche Weise die leibhaftige Lebensform der alten Meister. Der Autor wird im Gespräch sein neues Buch »Künstler, Leib und Eigensinn. Die vergessene Signatur des Lebens in der Kunst« vorstellen, das im Wagenbach Verlag erschienen ist.

>
Cover: »Künstler, Leib und Eigensinn. Die vergessene Signatur des Lebens in der Kunst«
Cover: »Künstler, Leib und Eigensinn. Die vergessene Signatur des Lebens in der Kunst«
17
Oktober
2022
18:15
  • Lecture
IFK & IFK@Zoom

JENSEITS VON SYNTHESEN UND TRANSFERS. BRÜCHE IN DER JÜNGSTEN MUSIK AUS CHINA

Der sich ständig verschiebende Spagat zwischen kultureller Heterogenität, Individualismus und staatlicher Homogenisierung ist der Musik aus China bis in die kleinsten Zellen eingeschrieben. Schon allein deswegen ist diese Musik hochdynamisch. Dennoch gab es bis in die 2000er-Jahre einige unumstößliche Konstanten – doch auch sie werden nun in Frage gestellt.

>
Gestische Übersetzung einer Guqin auf ein Cello in Yang Songs Phoenix Eye, Dragon Eye, © Yang Song
Gestische Übersetzung einer Guqin auf ein Cello in Yang Songs Phoenix Eye, Dragon Eye, © Yang Song
19
Oktober
2022
-
21
Oktober
2022
  • Conference
Kunstuniversität Linz

Tagung und Nachtung: Situiert im Globalen. Konflikte, Kosten, Atmosphären

Es wird immer deutlicher, dass die ungeheure Mobilmachung von Menschen, Dingen und Natur, die mit der Neuzeit einsetzte, eine der größten Herausforderungen, ja vielleicht sogar eine der dringlichsten Fragen der Gegenwart bildet. Mit Vorträgen, Gesprächen und künstlerischen Projekten nähern wir uns den vielfältigen Effekten von globalen Prozessen auf lokale Konstellationen.

>
Illustration: Martin Sanchez, Unsplash
Illustration: Martin Sanchez, Unsplash
24
Oktober
2022
18:15
  • Lecture
IFK & IFK@Zoom

Verspielte Hände. Symmetriegesetze und (In-)Kongruenzen in Hans Bellmers Puppenprojekt

Die Gliederpuppe aus Hans Bellmers bekannten Fotoserien hat nur eine linke Hand. In Anbetracht ihrer oftmaligen kopflosen Vierbeinigkeit nur ein nebensächliches Detail? Dieser linken Hand fehlt aber nicht nur ihr Gegenpart, auch jeder ihrer Finger ist merkwürdig angespannt. Drückt sich in dieser Geste ein Körperbefinden aus – oder gar das Phantom einer rechten Hand?

>
Hans Bellmer, Mode d'emploi, 1944
Hans Bellmer, Mode d'emploi, 1944
27
Oktober
2022
19:00
  • Lecture Series
Sky Lounge der Universität Wien, Oskar-Morgenstern-Platz 1, 1090 Wien

15. Eric Wolf Lecture: »Echos der Präsenz«. Bemerkungen zur Geschichte der ethnografischen Feldforschung

Ausgehend von Victor Segalen (1878–1919), Schiffsarzt, Reisender und Ethnologe, der den scheinbar außenstehenden Beobachter in den Echos seiner Präsenz wieder zurück ins Geschehen brachte, wirft Heike Behrend einen erneuten Blick auf die ethnografische Feldforschung und ihre Geschichte.

>
Foto: Heike Behrend, © Anita Back
Foto: Heike Behrend, © Anita Back
31
Oktober
2022
18:15
  • Lecture
IFK & IFK@Zoom

»Listening to Everything, All the Time«. Umgebungsaufnahmen und akustische Ökologien

Akustische Umgebungsmedien versprechen die menschliche Wahrnehmung zu verändern: durch Klänge zu beruhigen, die Konzentration zu steigern oder gänzlich neue Verhältnisse zu den Geräuschen der Welt zu etablieren. Dieser Vortrag stellt akustische Umgebungsmedien am Gelenk von Avantgarden und Gebrauchsmusik, Kybernetik und Naturschutz vor.

>
Tillman Hornig at New Scenario´s Body Holes, 2016, courtesy of the artist and New Scenario, photo: New Scenario (für das Bild, das u. a. Tillman Hornig heißt), (Kunstwerke der Serie Body Holes des Kurator*innenkollektivs New Scenario)
Tillman Hornig at New Scenario´s Body Holes, 2016, courtesy of the artist and New Scenario, photo: New Scenario (für das Bild, das u. a. Tillman Hornig heißt), (Kunstwerke der Serie Body Holes des Kurator*innenkollektivs New Scenario)
07
November
2022
18:15
  • Lecture
IFK & IFK@Zoom

Als ob. Kreative Anverwandlungen des Fiktionalismus nach Hans Vaihinger

Kann Erdachtes, das offensiv der Erfahrung widerspricht, Wirkungen im Realen zeitigen? Das 1911 publizierte Buch »Die Philosophie des Als Ob« von Hans Vaihinger bejaht dies emphatisch: Fingieren ist dazu da, die Realität zu erkennen, sie zu durchdringen und folglich zu meistern. Diese Idee fand unter Zeitgenoss*innen ungemeine Zustimmung. Und sie inspiriert – und irritiert – bis heute.

>
14
November
2022
18:15
  • Lecture
IFK & IFK@Zoom

Koloniale Gehirne. Zur Geschichte neurologisch-psychiatrischer Forschung in Österreich, Japan und Korea

Am Beginn des 20. Jahrhunderts wurden am Wiener Neurologischen Institut detaillierte Analysen menschlicher Gehirne durchgeführt, die verbreitete sexistische und rassistische Lehrmeinungen der europäischen akademischen Welt herausforderten. Aber wie wird die Wissenschaft am anderen Ende der Welt, in Japan, darauf reagieren?

>
Gehirn mit Flagge des Japanischen Reiches zur Zeit des Zweiten Weltkrieges (Illustration von Bernhard Leitner)
Gehirn mit Flagge des Japanischen Reiches zur Zeit des Zweiten Weltkrieges (Illustration von Bernhard Leitner)
16
November
2022
18:15
  • Lecture Series
IFK & IFK@Zoom
Norbert Trawöger

Nichts spielen

Wir spielen Ball, Flöte, Roulette oder die Heldin. Die Zeit spielt uns in die Hände, wieder andere spielen auf Zeit. »Er will ja nur spielen«, heißt es, wenn die Lage scheinbar ungefährlich ist. Der Musiker Norbert Trawöger bringt John Cages »4’33’’« als radikale Komposition ins Spiel, um sich diesem von vielen Seiten zu nähern. Es kann um nichts gehen, aber nicht um weniger.

>
Foto: Norbert Trawöger, © Reinhard Winkler
Foto: Norbert Trawöger, © Reinhard Winkler
21
November
2022
18:15
  • Lecture
IFK & IFK@Zoom

Schamanismus und die Kultur der Niederlage

Wenngleich die Erforschung des zirkumpolaren Schamanismus bereits im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert mit der Nobilitierung »anderer Zustände« einhergegangen war, fällt ein großer Teil seiner Faszinationsgeschichte in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg.

>
28
November
2022
18:15
  • Lecture
IFK & IFK@Zoom

China als Großmacht. Es begann mit den Mongolen

Der Einfluss der mongolischen »Fremdherrschaft« während der Yuan-Dynastie (1271–1368) auf Chinas Selbstverständnis ist unbestreitbar: Zum ersten Mal in seiner Geschichte wurde China de facto – nicht nur in der Imagination – Zentrum eines Weltreiches. Kein Wunder also, dass wir Auswirkungen in den folgenden Perioden und bis heute beobachten können.

>
Portrait des Chinggis Khan, Eroberer und Begründer der »Mongolen«, Großvater des ersten Yuan-Kaisers Kublai Khan. National Palace Museum, Taibei, Taiwan 2008; Quelle/von Verfasser*in: Details. Quelle: https://www.flickr.com/photos/canada_mongoli
Portrait des Chinggis Khan, Eroberer und Begründer der »Mongolen«, Großvater des ersten Yuan-Kaisers Kublai Khan. National Palace Museum, Taibei, Taiwan 2008; Quelle/von Verfasser*in: Details. Quelle: https://www.flickr.com/photos/canada_mongoli
05
Dezember
2022
18:15
  • Lecture
IFK; IFK@Zoom

»I Would Be Nothing Without My Smartphone«. Refugees’ (Digital) Citizenship from Below

Sending a good-morning greeting with a bouquet of flowers; getting tattoos together; sharing recipes: digital media are crucial for such everyday activities that keep families and friends together when they are separated by forced migration. Validating this, a Syrian woman told me: »I would be nothing without my smartphone«.

>
Screenshot from a WhatsApp good-morning greeting sent by a mother from Syria to her children who fled to Europe
Screenshot from a WhatsApp good-morning greeting sent by a mother from Syria to her children who fled to Europe
12
Dezember
2022
18:15
  • Lecture
IFK; IFK@Zoom

Über die allmähliche Professionalisierung des Dilettantismus beim Schreiben. Theorie und Praxis

Im 18. Jahrhundert wurde Rom auch für eine populäre europäische Kultur zum zentralen Mythos. In einem auf intensiver Recherche beruhenden Roman wird Hans von Trotha davon erzählen und davon, wie segensreich die Bewegung des Dilettantismus für die Kultur der Zeit gewesen ist. Und wie gefährlich.

>
Gemälde, Joshua Reynolds (1723–1792), Dilettanti Society of London; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Joshua_Reynolds_-_Dilettanti.jpg of London
Gemälde, Joshua Reynolds (1723–1792), Dilettanti Society of London; https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Joshua_Reynolds_-_Dilettanti.jpg of London
14
Dezember
2022
-
16
Dezember
2022
  • Conference
mumok, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Die Stärken der Schwäche. Gesellschaften in unruhigen Zeiten

Wie wirkt sich Globalisierung als Waren- und Geldverkehr, als Sachherrschaft auf die Realität menschlicher wie nichtmenschlicher Körper aus? Wie können die grundlegende Zusammengesetztheit und Ausgesetztheit von Subjekten zur Quelle des Gemeinsamen werden? Wie schreibt man eine Verfassung für das Zusammenleben aller Sterblichen?

>
Nicolás Lamas, Posthuman Portrait (Coral), 2021 Digital collage, archival pigment print, 90 × 67,5 cm Courtesy of the artist and Meessen De Clercq, Brussels
Nicolás Lamas, Posthuman Portrait (Coral), 2021 Digital collage, archival pigment print, 90 × 67,5 cm Courtesy of the artist and Meessen De Clercq, Brussels
19
Dezember
2022
18:15
  • Lecture
IFK; IFK@Zoom

Work Less, Play More! Surrealism, Sabotage, and Artwork as Work Critique

How can the artwork be considered a form of anti-work? Responding to the IFK’s current research topic »Different Work,« Abigail Susik’s lecture explores the surrealist sabotage of the work ethic over the course of the 20th century and work-resistance efforts in radical aesthetics after World War II.

>
Walker C. Smith, Sabotage, its History, Philosophy
Walker C. Smith, Sabotage, its History, Philosophy & Function (1913; IWW Publishing Bureau). Cover art by Ralph Chaplin, 1913. Reprint, Chicago: Black Swan Press, c.1968. Courtesy of Penelope Rosemont. Chaplin image Courtesy of Industrial Worker and Indus
09
Januar
2023
18:15
  • Lecture
IFK; IFK@Zoom

Beherrschte Unterhaltung. Zur mobilen Praxis fahrender Schausteller*innen am Jahrmarkt

Temporäre Jahrmärkte erfreuen sich vor allem im ländlichen Raum bis heute großer Beliebtheit. Der Berufsstand der fahrenden Schausteller*innen, die dort für die begehrten Erlebnisse sorgen, ist in Österreich allerdings kaum erforscht. Was macht das Erlebnis Jahrmarkt weiterhin so anziehend, und wie leb(t)en und arbeite(te)n die Schausteller*innen?

>
© Veronika Barnaš, Filmstill aus FAHREN, 2020
© Veronika Barnaš, Filmstill aus FAHREN, 2020
11
Januar
2023
18:15
  • Lecture Series
IFK; IFK@Zoom
Claudia Simma

aka/IFK_Lecture: Roh übersetzen. Über »Fertigungs«prozesse bei der Übersetzungsarbeit

Ausgehend von Derridas Spiel mit dem Doppelsinn der französischen Vokabel »cru« – »cru« bedeutet »roh«, aber auch was (oft vorschnell) »geglaubt« wird – soll es in diesem Vortrag um Übersetzen als Erfahrung gehen.

>
Foto: Claudia Simma
Foto: Claudia Simma
16
Januar
2023
18:15
  • Lecture
IFK; IFK@Zoom

With Love from Vienna. Translating a Transatlantic Holocaust Correspondence

What can a box of old German Holocaust letters found in an American attic tell us about Jewish life in Vienna after the »Anschluss«? What obstacles did the translator face when deciphering this transatlantic family correspondence for the American descendants of the Viennese letter-writer who herself had perished in the Holocaust?

>
23
Januar
2023
18:15
  • Lecture
IFK; IFK@Zoom

Chaosmos des Persönlichen

Wie gehen wir heute mit den in Schweigen gehüllten nationalsozialistischen Täterschaften unserer Vorfahren um? In Konfrontation mit Texten aus der eigenen Familie wird in dieser künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung mit Fokus auf Frauen als Täterinnen die ethnopsychoanalytische Methode der Deutungswerkstatt experimentell auf die Probe gestellt.

>
Ansprache Nanna Contis beim Treffen der Internationalen Hebammenvereinigung (1936)
Ansprache Nanna Contis beim Treffen der Internationalen Hebammenvereinigung (1936)
30
Januar
2023
18:15
  • Lecture
IFK; IFK@Zoom

Techno-Utopian Impulses and the Quests for Eternal Life

While some might think this is a trend unique to the realm of science fiction, today’s tech elites are actively seeking to overcome death. Based on investigations into immortality projects, this lecture will explore how techno-utopians transmit their beliefs as truth and therefore colonize the collective imaginary.

>
Ana Clara Machado, Turritopsis dohrnii, known as the Immortal Jellyfish
Ana Clara Machado, Turritopsis dohrnii, known as the Immortal Jellyfish