Die IFK_Calls

zum IFK_Research Fellowship und

IFK_Senior Fellowship

sind online!

Kalender

04
Juni
2018
Jörg Kreienbrock
  • Lecture

DIE UMWELT DES ASTRONOMEN: PHILOSOPHIEREN IM WELTRAUM (VON UEXKÜLL, LÉVINAS, LACAN)

18:15

Ist der Weltraum eine Umwelt? Auf der letzten Seite von „Streifzüge durch die Umwelten von Tieren und Menschen“ (1934) stellt der Biologe Jakob von Uexküll diese Frage und reflektiert darüber, was es bedeutet, wenn die Umwelt des Menschen sich aus dem Lokalen ins Globale bzw. Kosmische ausdehnt. Jörg Kreienbrock folgt von Uexkülls Reflexionen über die Erweiterung der menschlichen Lebenswelt und verbindet sie mit philosophischen Reflexionen über die Stellung des Menschen im Kosmos.

>
05
Juni
2018
Helmut Konrad
  • Lecture Series

8. CARL E. SCHORSKE LECTURE: „DIE WIENERMACHER“

18:30

Wie konnte in den Wirren nach dem Ersten Weltkrieg das Bleiberecht in Wien erlangt werden, etwa wenn die Menschen hier nicht geboren waren und auf das Heimatrecht in Galizien verwiesen wurden?

>
11
Juni
2018
Ana de Almeida
  • Lecture

THE REVOLUTION’S ARCHIVE THROUGH FAMILY PHOTOGRAPHS AND ARTISTIC DISCOURSES

18:15

Only fifteen years separate two historical events fundamental to the constitution of two Western and Central European democracies as we know them today. The Carnation Revolution of April 1974 in Portugal and the Velvet Revolution of November 1989 in former Czechoslovakia shifted the course of local and global histories and rewrote national narratives, while playing important roles in much larger processes such as the collapse of the Eastern Bloc and the definitive dissolution of a moribund colonial empire.

>

Blog

"Kolonialkrieg als mediales Spektakel. Der Italienisch-Abessinische Krieg (1935-1941) in der faschistischen Bildpropaganda"

Am 7. Juni 2018 stellt sich das Österreichische Historische Institut in Rom am Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der ÖAW in Wien vor. Als ehemaliger Stipendiat (2016/2017) wird dort IFK_Junior Fellow Markus Wurzer über "Kolonialkrieg als mediales Spektakel. Der Italienisch-Abessinische Krieg (1935-1941) in der faschistischen Bildpropaganda" vortragen. Anbei das Programm.

>

VIRTUAL VIRTUE

Virtual Virtue ist eine Ausstellung von Hong Zeiss und Michael Kral
Kuratiert von Gudrun Ingenthron (Ana de Almeida, Catalina Ravessoud und Mariel Rodríguez)

Virtual Virtue ist eine Ausstellung über Malerei. Malerei jenseits von Malerei aber auch Malerei als Malerei selbst, als Medium, welches die Mittel ihrer eigenen Transzendenz bestimmt. Die Ausstellung ist als eine großflächige Installation konzipiert, in welcher die idiosynkratischen piktoralen Übereinkünfte von Zeiss und Kral auseinandergenommen und anschließend wieder zusammengebaut werden. Dabei entstehen multidirektionale Kommunikationsmöglichkeiten, eingebettet in seriellen Verwandtschaften und/oder durch die Nachbarschaft einzelner Werke.

Eröffnung: 24. Mai 2018 // 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 25. Mai - 15. Juni

FRANZ JOSEFS KAI 3

www.gudruningenthron.com

>

Vorstellung splace magazine #4

Am 24. Mai 2018 wird um 18.00 Uhr im splace am Hauptplatz splace magazine #4 vorgestellt und ist ab dann online verfügbar. splace magazine erscheint jährlich zu einem Themenschwerpunkt. Die vierte Ausgabe widmet sich dem Phänomen ZEIT.

  • 18.00 Uhr: Begrüßende Worte durch Reinhard Kannonier, Rektor der Kunstuniversität Linz
  • 18.15 Uhr: Podiumsdiskussion mit AutorInnen und KünstlerInnen der neuen Ausgabe
  • 19.00 Uhr: Führung durch das Magazin

Auch an folgenden Tagen ist es möglich, durch die virtuellen Räume von splace magazine #4 zu spazieren:

  • Freitag, 25. Mai 2018, 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Samstag, 26. Mai 2018, 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Montag, 28. Mai 2018, 10.00 bis 16.00 Uhr
  • Dienstag, 29. Mai 2018, 10.00 bis 16.00 Uhr    

 

>

"Fotografie – Inszenierung – Narrativ"

Im Rahmen des Studientags "Fotografie – Inszenierung – Narrativ" der Interfakultären Forschungsplattform Geschlechterforschung der Universität Innsbruck und des Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen wird Christina Wieder (IFK_Junior Fellow) am 18.5.18, 14 h einen Vortrag zum Thema Zwischen Popkultur und Feminismus. Grete Sterns fotografisches Werk und das Bild der „Neuen Frau“ halten.

>

Rethinking Jewish and Non-Jewish Relations

Christina Wieder (IFK/Universität Wien) wird am Dienstag, den 8. Mai 2018, bei der Konferenz „Rethinking Jewish and Non-Jewish Relations“ am Centrum für Jüdische Studien an der Karl-Franzens-Universität in Graz über „Forms of Cultural Transfer and Intervisual Relations in Jewish-Argentinian Exile“ sprechen.

Zum Programm

>

IFK_Art 2017/18: Übertragung

Im Studienjahr 2017 / 18 freuen wir uns, die von Kuratorin Dagmar Schink ausgewählten Werke aus dem Bestand des VALIE EXPORT Center Linz sowohl im IFKnow als auch am Zentrum IFK selbst ausstellen zu dürfen.

>