Wilde Archive. Kunst und ihre papiernen Spuren

Am 10. November 2017 findet von 13:00-18:00 Uhr im Rahmen der Eröffnung des VALIE EXPORT Centers Linz in der Tabakfabrik ein international besetztes Symposium statt. Der Nachmittag steht unter dem Titel „Wilde Archive. Kunst und ihre papiernen Spuren“ und widmet sich den Hinterlassenschaften künstlerischer und kuratorischer Tätigkeit, die in Archive oder Sondersammlungen Eingang gefunden haben. 

 

Wilde Archive. Kunst und ihre papiernen Spuren
10. November 2017, von 13.00 bis 18.00 Uhr
VALIE EXPORT Center Linz

SUPERSTADT 2O17

SUPERSTADT 2017, REVOLTE!

12. Oktober 2017, von 17.00 bis 22.00 Uhr, Domgasse 1, EG, DOEG14, Kunstuniversität Linz

SUPERSTADT 2017, DIE REVOLTE! widmet sich urbanen Aufständen und deren Einfluss auf städtische Räume. ArchitektInnen zeigen Revolutionsarchitektur und UrbanistInnen Orte, an denen Revolten ausbrechen. Stadtguerilleras vermitteln praktische Tipps, KünstlerInnen interpretieren den Aufstand, und die Kultur- und Medientheorie reflektiert das Ganze. Vorträge, Lecture Performances und in Videointerviews zugeschaltete TheoretikerInnen der Revolte werden von einer empathischen Moderation und Revolutionsliedern aus allen Epochen begleitet. Denn wie heißt es so schön: „Wenn ich nicht dazu tanzen kann, ist es nicht meine Revolution.“ Und ist es nicht SUPERSTADT! 

www.superstadt.at

 

"Made in Linz"

Die Studienrichtung Interface Culturues / Institut Medien an der Kunstuniversität Linz beteiligt sich mit der Ausstellung "Made in Linz" am Ars Electronica Festival 2017.

"Made in ...“ gilt als Herkunftsländerlabel. Unter „Made in China“, „Made in Germany“ oder„Made in Italy“ lassen sich meist unwillkürlich bestimmte Produkteigenschaften wie günstiger Preis, hohe Qualität oder modisches Design assoziieren. Darüber was mit „Made in Linz“ verbunden wird macht sich bei der diesjährigen Studierendenausstellung der Studienbereich Interface Cultures der Kunstuniversität Linz Gedanken. Das Ziel ist es den Begriff eventuell sogar als neues Qualitätslabel für Innovation, Reflexion und kreative Forschung in Kunst und Technologie zu etablieren.

Die Ausstellung zeigt wie Medienkunst aus Linz aussieht. Es werden die unterschiedlichsten Arbeiten von Studierenden ausgestellt, von Mobile Cinema über Sensotechnologie bis zu Interaction Design und Stage Interaction. 

Das IFK

Das IFK ist ein Zentrum der Kunstuniversität Linz, hat seinen Sitz jedoch in Wien.
Diese Seite ist unser aktuelles Fenster nach Linz. Hier präsentieren wir ausgewählte Veranstaltungen an der Kunstuniversität sowie Aktivitäten der LinzerInnen bei uns am IFK in Wien wie etwa die Ausstellungsreihe IFK_Art.

IFK_Art

ist eine kunstfördernde Plattform des IFK, die themenorientierte künstlerische Arbeiten der StudentInnen der Kunstuniversität Linz in den Institutsräumen des IFK in Wien präsentiert.

IFK_Art 2017/18

IFK_art – ÜBERTRAGUNG:

Ausstellung: 1. März bis 30. Juni 2018 IFK Reichsratsstraße 17, 1010 Wien

Im Studienjahr 2017 / 18 freuen wir uns, die von Kuratorin Dagmar Schink ausgewählten Werke aus dem Bestand des VALIE EXPORT Center Linz sowohl im IFKnow als auch am Zentrum IFK selbst ausstellen zu dürfen.

Bild: VALIE EXPORT Projektbuch 1993; VALIE EXPORT Center Linz, 2017